im Zug der Zeit – ein Rückblick auf die Stationen 2015

Wenn ich auf das vergangene Jahr so zurück blicke, fällt auf, dass es recht wenige Ereignisse waren, die ich mit der Kamera festgehalten habe. Das Jahr war geprägt Abwarten und Problemelösen im IT Bereich. Zuerst zog sich die kalte Witterung, man könnte auch sagen der Winter, bis in den Juni hinein. Aber dann kam es dicke, quasi direkt von Winter nach Sommer. Die Temperaturen waren dann gleich so hoch, dass geistige Arbeit genauso anstrengend war irgendwelche Aktivitäten im Freien. Ich war mehr damit beschäftigt nach Abkühlungsmöglichkeiten zu suchen. Bis dann im August letztlich auch die Technik streikte. In Deutschland sind Klimaanlagen, wie in südlichen Ländern, eben nicht üblich! Mit der Technik hatte ich dann bis in den Oktober hinein zu tun, bis Alles wieder so funktionierte wie es sollte. Mitte Oktober begann dann auch schon die Weihnachtszeit, in der ich mich traditionell zurück ziehe. Und nun ist das Jahr schon wieder vorüber. Wo ist die Zeit geblieben?

Dennoch einige Ereignisse sind erwähnenswert die ich nochmal gerne revue passieren lassen möchte.

Usbekistan Reise im Mai

Ich hatte ja schon in unserem Reiseblog profezeit, dass diese Reise recht stressig werden wird. Es kam auch so! Aber es waren auch vieleeindrucksvolle Begegnungen mit lieben Menschen dabei.

Das Japan und Manga Fest in Düsseldorf Ende Mai

In Düsseldorf gibt es recht grosse japanische Gemeinde, die alljährlich ein Fest am Rheinufer veranstaltet. In diesem Jahr war es auch gleichzeitig ein all der Manga Fans, die Freude daran hatten ihren Avatar zu zeigen. Gut ich bin nun nicht alzu tief in der Manga Szene involviert. Aber spannend war es schon zu sehen mit wieviel Fantasie und Herzblut, die Karakteren dar gestellt wurden.

Messe für Reisefotografie Mitte Juni im Landschaftspark Duisburg

Klar, da meine Domäne die Reisefotografie ist war der Besuch für mich ein Muß. Es waren nur wenige Aussteller anwesent, also kein Vergleich zu den großen Messen wie die Photokina. Gezeigt wurden Ziele für Fotoreisen und natürlich allerlei Dinge die der Reisefotograf von heute so braucht. Es kam mir aber auch so als schien es ein Treffen deutscher Fotoclubs zu sein. Überall wimmelte es von Hobby Fotografen die augenscheinlich das erste Mal im LaPaDu waren.

Köln Ende Juli

Wie schon gesagt der Sommer war heiß und wir haben uns das Strassenleben in Köln mit all den Jungesellenabschieden angesehen.

40° Urban Street Festival im August in Düsseldorf

Streetart Künstler aus der ganzen Welt trafen sich um ihre Kunst zu zeigen. Es eigentlich ausschließlich Motive zur aktuellen Lage in der Welt wie Umwelt, Krieg und Flüchtlinge. Ich fand es spannend, jedoch fand es im Allgemeinen recht wenig Aufmerksamkeit. Gutes ist eben nicht immer Das wonach die Massen schreien.

Spectaculum auf der Burg Wassenberg Ende August

Endlich mal wieder ein historisches Fest 🙂

Ein Besuch auf der Burg Eltz Ende Spetember

Die Burg Eltz ist ganz ohne Zweifel meine Lieblingsburg. Die kompakte Bauweise und natürlich die Lage, etwas versteckt in einem Tal, macht dieses Bauwerk so mystisch und geheimnisvoll.

Oman Reise im November

Der Oman stand schon sehr lange auf meiner Reiseliste. Die Menschen und die Kultur in diesem Wüstenstaat kennen zu lernen. Wir haben es mit dieser Reise mal angetestet und waren von der Offenheit und Neugier der Menschen sehr überrascht. Ich denke wir werden noch mal eine größere Exkursion dorthin unternehmen.

Das war es schon in 2015.

Teilen mit:

7 Kommentare

  1. Helmi

    Eine schöne Idee, einen Rückblick auf das vergangene Jahr in dieser Art und Weise darzustellen. Da ich ja immer dabei war, ist es also auch ein wenig meine Rückschau. Danke dafür.

    Antworten
    1. Burkhard

      Na ja wenn man das so in Bilder sieht war es dann doch nicht ganz so wenig. Aber im nächsten Jahr muss wieder was mehr gehen. Mit Freunden auf einen Fotowalk oder mal eine gemeinsame Wanderung. Schaun wir mal 🙂

      Antworten
      1. Helmi

        Du hast recht. Vor allem ein wenig mehr Bewegung, das würde uns gut tun. Nun haben wir also einen guten Vorsatz für das Neue Jahr.

        Antworten
  2. markus rienzner

    wunderbarer Rückblick..war doch ein spannendes Jahr wie es scheint..wünsch dir für das nächste Jahr viele spannende Momente!

    Antworten
    1. Burkhard

      Vielen Dank, Markus. Es waren zu wenige Unternehmung im Vergangenen Jahr. Wir müssen uns mehr öffnen und mit Freunden etwas zu machen. z.B. mit ddir vielleicht im Herbst 🙂 Kommt gut rüber … Ich denk an eeuch

      Antworten
  3. Angelika Schuler

    Na, den Anfang haben wir ja schon gemacht mit unserer Reiseplanung. Wir freuen uns drauf. Wird bestimmt super. 😉

    Antworten
    1. burkhard (Beitrag Autor)

      Das sehe ich auch so. Vielen Dank Angelika 🙂 Wir werden bestimmt noch einigen Spass miteinander haben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.