über Strände und Klippen

Wer hat schon nicht mal davon geträumt ein Vogel zu sein und die Welt aus dieser Perspektive zu sehen. Der französische Fotograf Yann Arthus-Bertrand hat mehr als 30 Jahre als Wildlife und Sportfotograf gearbeitet. Mit allen Höhen und Tiefen in einem Fotografen Leben. Seine Arbeiten waren unter ferner Liefen in diversen Zeitschriften zu sehen. Zu grossem Ruhm ist er damit nicht gekommen. Zum Schluss ist Porträt Serie “Bauer und Tier” die er auf einer Landwirtschaftsausstellung in einem Pariser Vorort gemacht hat zu einigem Ruhm gekommen. Für den Lebensunterhalt reichte es meistens gerade so. Einzig seine Leidenschaft zu Fotografie hat ihn dazu bewogen immer wieder auch finanzielle Risiken ein zugehen um Fotoprojekte zu machen. Als ich im Jahre 2001 in Hannover eine kleine Kollektion seines Werkes “Die Erde von oben” zu sehen bekam, empfand ich es als Revulotion in der Fotografie und war sofort inspiriert. Es waren damals nur einpaar Bilder im übergroßem Format auf einer Wiese aufgestellt. Man hatte den Bildern keine eigene Ausstellung zu getraut! Jedoch war genau diese Kollektion sein Durchbruch. Der im GEO Verlag erschienene Bildband “die Erde von oben” ist weltweit millionenfach verkauft worden. Das Titelbild mit der herzförmigen Insel kennt sicher jeder. Nicht zuletzt sind die viele Fotografen  zu erwähnen, die sich seit jener Zeit an ähnliche Projekte gewagt haben. Ich weiss nicht ob es nun wirklich dise besondere Perspektive ist oder die Promotion von GEO die diesen Erfolg ausgemacht haben.
Egal jedenfalls bin auch ich immer noch von dieser Perspektive fasziniert und wenn sich die Gelegenheit bietet werde ich ein Foto machen. Nun kann ich mir leider kein Flugzeug inklusive Pilot leisten und ich bin auch nicht des Fliegens mächtig, aber es gibt auch immer wieder die Möglichkeit von einem erhöhten Standpunkt aus nach unten zu schauen. Die Kanaren Insel Tenerife z.B. bietet steile Klippen von denen sich das Leben am Strand aus der Vogelperspektive erleben lässt. Ich denke zur Sommerzeit sind dies die richtigen Motive die uns uns zum Träumen bringen können 🙂

Bitte in einer der Kachel klicken um das Carussell zu öffnen.

Teilen mit:

3 Kommentare

  1. Helmi

    Wunderschöne Impressionen von Sonne, Sand und Meer. Bei den tropischen Temperaturen, die wir zur Zeit hier zuhause haben, möchte man sich dorthin beamen.

    Antworten
  2. Rienzner Markus

    Die Perspektive wirkt. Zumindest die meisten von uns sehen die Welt nicht täglich aus der Vogelperspektive ., obwohl einige ihr Umfeld schon ständig von oben herab betrachten…sieht dann aber eahrscheinlich nicht so stemberaubend aus wie deine Bilder:-)

    Burkhard du wirst tatsächlich an einer Drohne nicht vorbei kommen ist momentan der Renner. Die Welt von oben fotografiert mit Drohne.. Und der Pilot ist gar nicht teuer 🙂

    Antworten
    1. burkhard

      Vielen Dank, Markus. Du weißt ja ich mag Bilder mit kleinen Details. Leider sind solche Bilder nicht für ein Smartphone Bildschirm nicht gut geeignet.
      Was du schreibst über Menschen die ihr Umfeld ständig von der oberen Perspektive betrachten, erinnert micht an einen Reisefotografen dessen Portraits ich mir kürzlich mal genauer angeschaut habe. Fast alle Bilder waren von oben herab fotografiert. Mag ja sein, dass er ein 2 meter Mann ist, aber ansonst ein absolutes NoGo. Das Motiv wirkt zwangsläufig als Opfer! Da sieht man was Fotos auch über den Fotografen erzählen.
      Das mit der Drohne reizt mich schon ein wenig. Aber im Moment sehe ich da noch keine bezahlbares Gerät was meinen Ansprüchen gerecht werden könnte.
      Hab noch einen schönen Abend Markus, dein Besuch hat mich sehr gefreut 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.