Nachtspaziergang in einer Oasenstadt

Es sollte ein geselliger Abend werden, mit Abendessen im Freien und unter dem Sternenhimmel in der Wüste Kysylkum. Doch es kam anders. Ein Sandsturm, eigentlich ein Staubsturm, zog auf und wir musste im Innern des Restaurants Schutz suchen. Auf dem Heimweg offenbarte uns eine wahrlich mystische Stimmung. Es war merkwürdig still, obwohl noch Menschen unterwegs waren. Durch den Staub in der Luft wurde das Licht gesteut, wie wir es in Europa von Novembernächte kennen, in denen man sich lieber an den Karmin setzt.
Ich war auf Fotografieren an diesem Abend vorbereitet, jedoch nicht in der Erwartung eine solche Stimmung ein zu fangen.

Teilen mit:

2 Kommentare

  1. Burkhard

    Das war in der Oasenstadt Chiwa – Usbekistan

    Antworten
  2. Helmi

    Wow, dass sind phantastische, stimmungsvolle Bilder. Wie in einer anderen Welt. Alles scheint unheimlich still zu sein. Keine Hektik wie tagsüber.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.